EXPLORER

Cäciliafeier 2012

Erstellt von Haueis Seppl Ch. / Datum: 2012-12-26

Am Samstag, den 24. November 2012 lud die MK St. Anton am Arlberg zur traditionellen Cäciliafeier.

  • Musikkapelle St. Anton am Arlberg ehrt verdiente MusikantInnen

    Im Rahmen der Cäciliafeier der MK St. Anton, die heuer im Hotel Anthonys abgehalten wurde, konnten traditionell langjährige Mitglieder und jene, die Leistungsabzeichen abgelegt haben, ausgezeichnet werden.

    Das „Musikerleistungsabzeichen“ (für Aktive über 30 Jahre) legten Sabine Schmid auf der Klarinette und Maria Schuler auf der Querflöte ab. Das Silberne Jungmusikerleistungsabzeichen erspielten sich Johannes Schauer (Klarinette), Michelle Preugschat (Querflöte) und Giulia Battisti (Schlagzeug).
    Sebastian Hafele gehört der MK St. Anton seit 15 Jahren an. Vorerst war er Trommelzieher, erlernte dann das Posaunenspiel und wechselte im Vorjahr zum Bass. Einige Jahre war er als Jugendreferent tätig.
    Der Flügelhornist Thomas Schweiger ist seit 30 Jahren Mitglied der Kapelle. Der Musikant, der während seiner Zahnregulierung als Schlagzeuger tätig war, spielt auch beim perger blech, bei der Volkstumsgruppe und ist außerdem beim Krampalarverein aktiv. Josef Schauer ist ebenfalls seit 30 Jahren Mitglied der MK St. Anton. Der Hornist ist zugleich als Schriftführer der MK tätig und spielt mit seiner Familie als „Hausmusik Schauer“ und in einer Alphorngruppe.
    Eine besondere Auszeichnung erhielt Othmar Schranz für seine 50-jährige Mitgliedschaft. „Othmar war vorerst Mitglied bei den Schützen, ehe er zur Musikkapelle wechselte und am 14. Jänner 1962 dem Verein beitrat. Er ist Schlagzeuger, EDV-Referent und Ausschussmitglied“, würdigte Obmann Christian Raffeiner die Verdienste des langjährigen Mitgliedes. Neben seiner Tätigkeit in der Kapelle ist Othmar Schranz beim Seniorenverein aktiv und engagierte sich zuletzt besonders bei der Kirchenrenovierung.
    Vizebürgermeister Werner Flunger und Kulturreferent Josef Chodakowsky nahmen zum Abschluss Ehrungen der Gemeinde St. Anton vor. Bürgermeister Helmut Mall und Othmar Schranz konnten das „Silberne Ehrenzeichen der Gemeinde St. Anton“ in Empfang nehmen. Helmut Mall ist seit Jänner 1977 Mitglied der MK St. Anton, war Kassier und zuletzt 20 Jahre lang Obmann des Vereins, wofür er zum „Ehrenobmann“ ernannt wurde. Helmut Mall ist außerdem Obmannstellvertreter beim Bezirksmusikverband.
    Der zweite Ausgezeichnete, Othmar Schranz, erhielt die Auszeichnung für seine 50-jährige Mitgliedschaft. „Eine 20-jährige Funktionärstätigkeit oder 50 Jahre aktive Mitgliedschaft in einem Verein sind die Voraussetzung für die Verleihung des Silbernen Ehrenzeichens“, erläuterte Vizebürgermeister Flunger bei der Ehrung.
    Helmut Mall habe der MK St. Anton durch seine lange Tätigkeit als Obmann den Stempel aufgedrückt, Othmar Schranz sei ein Paradebeispiel für vorbildliche, langjährige Vereinstätigkeit, so Flunger.
    Kapellmeister Günther Öttl gratulierte den Ausgezeichneten, dankte den MusikantInnen für das erfolgreiche Musikjahr und sprach von einem „Abend der Vorbilder“. Bürgermeister Helmut Mall dankte den MusikantInnen für den Einsatz und freute sich, Teil dieser Gemeinschaft sein zu können. „Ich bin mit Stolz Mitglied der Musikkapelle St. Anton“, schloss der Gemeindechef.

  •  Vizebgm. Werner Flunger, Helene und Helmut Mall, Christian Raffeiner, Othmar und Midi Schranz, Günther Öttl, Roman Falch und Kulturreferent Josef Chodakowsky (v.l.n.r.)

  •  Theresa und Josef Schauer mit Vizeobmann Roman Falch

  •  Martina und Thomas Schweiger mit Obmann Christian Raffeiner

  •  Sebastian Hafele, im Bild mit Freundin Nada und Kpm. Günther Öttl

  • Johannes Schauer, Sabine Schmid, Maria Schuler und Giulia Battisti legten Leistungsabzeichen ab. Obmann Christian Raffeiner, JR Christian Haueis und Kpm. Günther Öttl gratulierten


    Bericht & Fotos: Paul Schranz