EXPLORER

Generalversammlung 2013

Erstellt von Haueis Seppl Ch. / Datum: 2013-01-24

MK St. Anton startet mit Elan ins neue Vereinsjahr

  • Mit besonderer Freude konnten Kapellmeister Günther Öttl, Obmann Christian Raffeiner und Jugendreferent Christian Haueis bei der Generalversammlung Anfang Jänner sechs neue Mitglieder in den Verein aufnehmen: Sebastian Mall und Jan Schmid (Trompete), Nina Sandqvist (Klarinette), Nina Veiter (Oboe) und die Marketenderinnen Sophia Hafele und Christina Tschol. Letztere ist bereits mit der Kapelle ausgerückt, aber bisher noch nicht offiziell aufgenommen worden.
    Gleichzeitig gab es aber auch einige Abgänge - Jakob Altun, der drei Jahre bei der MK St. Anton das Flügelhorn geblasen hat und Gabriele Zangerl, die als Marketenderin und Flötistin insgesamt 18 Jahre lang ausgerückt ist. Auch die Marketenderinnen Sandra Thöni und Anna-Lena Wasle - beide waren fünf Jahre aktiv - legten ihre Funktionen zurück. Bereits angekündigt hatte sich der Abgang von Toni Schranz, der der MK St. Anton 54 Jahre angehörte. "Bei den kleinen Partien bleibe ich weiterhin dabei", sagte das "Urgestein" des Vereins bei der Versammlung.
    Bei den Neuwahlen wurde der neue Vereinsvorstand und  Ausschuss einstimmig gewählt: Christian Raffeiner (Obmann), Roman Falch (Obmannstv.), Günther Öttl (Kapellmeister), Paul Schranz (Kapellmeisterstv.), Christian Haueis (Jugendreferent), Steffi Strolz (Jugendvertreterin), Markus Strolz (Kassier), Karl Raffeiner (Kassierstv.), Josef Schauer (Schriftführer), Christoph Tschol (Schriftführerstv.), Othmar Schranz (Instrumentenwart), Martin Hafele (Trachtenwart), Thomas Glos (Notenwart), Anton Hafele, Fredi Haueis und Thomas Veiter (Beirat). Ebenfalls im Ausschuss vertreten ist der Ehrenobmann Helmut Mall sowie Ehrenkapellmeister Serafin Öttl. Die Funktion der Kassaprüfer übernehmen Robert Hafele und Hermann Strolz.
    Die MK St. Anton hat derzeit 60 Aktive, davon vier Marketenderinnen und einen Fähnrich. Im Vorjahr wurden 44 Proben und 31 Ausrückungen absolviert. Das diesjährige Frühjahrskonzert findet am Sonntag, 21. April in der WM-Halle statt. Weiters plant der Verein eine Fahrt nach Grindelwald, zum Arlberger Musikfest in Lech und lädt alle Einheimischen und Gäste zum traditionellen Musikfest, das heuer von 9. bis 11. August stattfindet. Einer der musikalischen Höhepunkte dieses Wochenendes ist das Galakonzert der Südtiroler Musikkapelle Peter Mayr Pfeffersberg am 9. August. Heuer soll erstmals ein Cäcilienkonzert in der Pfarrkirche durchgeführt werden.
    Kapellmeister Günther Öttl berichtete vom erfolgreichen Jugendkapellenprojekt "Jugendorchidee" mit 50 jungen Leuten aus dem ganzen Stanzertal. Das Orchester gab im November in St. Anton und Strengen zwei viel beachtete Konzerte.
    JR Christian Haueis hatte ebenfalls Positives zu berichten: So haben sich im vergangenen Jahr nach zwei Werbeaktionen 17 St. Antoner Volksschüler für die Musikschule angemeldet. "Derzeit stehen 24 junge Leute in Ausbildung, vier davon sind bereits bei unserer Kapelle aktiv", so Haueis. Beim Jugendorchester des Bezirkes Landeck spielten von der MK St. Anton Johannes Schauer, Christoph Tschol und Johanna Spiß mit.
    Musikkamerad und Bürgermeister Helmut Mall dankte seitens der Gemeinde St. Anton am Arlberg für den großen Einsatz im abgelaufenen Jahr und sagte, es sei ihm eine Herzensangelegenheit, die Musikkapellen des Ortes entsprechend zu unterstützen.
  • Jan Schmid, Sebastian Mall, Sophia Hafele, Nina Sandquist und Nina Veiter (v.li.) wurden in die MK St. Anton aufgenommen - nicht im Bild ist Christina Tschol, die bereits mit dem Verein ausgerückt ist. Obmann Christian Raffeiner, Kpm. Günther Öttl und JR Christian Haueis freuen sich über die Zugänge.

  • Ein "Urgestein" der MK St. Anton, Toni Schranz, nimmt seinen Hut. Obmann Raffeiner dankte für 54 Jahre Vereinszugehörigkeit.  
     
     
    Bericht und Fotos: Paul Schranz